Ein kleines Update zur aktuellen Lage:
Bis zum 22.04.21 war die Beauty Branche Inzidenzunabhängig und seitdem 23.04.21 nicht mehr – dank der Verabschiedung des Infektionsschutzgesetzes.

  • Ich arbeite 1:1 am Kunden und halte die mir vorgegebenen Hygienevorschriften ein: FFP2 Maske, regelmäßige Lüftung, Desinfektion der Räumlichkeiten […].
  • Ich habe zusätzlich um die Sicherheit zu erhöhen Luftfilter zur Reinigung der Raumluft von Viren – wie die des Sars-Covid-Virus – in JEDEM Raum aufgerüstet.
  • Auch vor Covid waren die Hygienemaßnahmen in meinem Laden auf einem sehr hohen Standard – wie es in der Beauty Branche von je her gehandhabt wird.
  • Termine werden nur nach Vereinbarung ausgemacht – diese werden Online, per Telefon oder in Absprache per E-Mail gebucht und finden ausschließlich Einzeln bei geschlossener Tür statt.
  • Laufkundschaft (Produktkauf) gibt es in meinem Fall nicht mehr – wenn jemand etwas kaufen möchte ist dies auch nur mit Hinterlegung der Daten und mit Termin-Absprache möglich.
  • die Termine werden mit MEHR Puffer eingeteilt damit ausreichend gelüftet werden kann (Durchzug), alles desinfiziert werden kann und natürlich neue Laken aufgelegt werden können.
  • Jeder Kunde muss vor Terminstart bereits an der Türe Hände desinfizieren.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass in meinem Studio während der Zeit in der ich geöffnet hatte – ganze 6,5 Monate innerhalb von gesamt 13 Monaten des vergangen Jahres – keinen EINZIGEN mir bekannten Corona-Fall  bei meinen Kundinnen oder Kunden aufgetreten ist – auch bei meinen Kolleginnen & Kollegen ist mir aktuell keine Ansteckung durch eine kosmetischen Behandlungen bekannt. Und das obwohl während einer Behandlung die Kundin bzw. der Kunde keine Maske tragen kann (natürlich nur bei kosmetischer Behandlung).

Durch die erneute Schließung komme ich enorm in Bedrängnis. Erneut muss ich alle meine Kundentermine verschieben oder sogar einstweilig absagen. Ändert sich politisch wieder kurzfristig ein Beschluss muss ich erneut versuchen meinen Kalender voll zubekommen. Dies erfordert wieder unglaubliche organisatorische Mehrarbeit und erzeugt ständige Verunsicherung bei meiner Kundschaft. Die finanziellen Einbußen sind enorm und gehen auch an meine Altersvorsorge. Aber viel schlimmer als meine finanziellen Einbußen und zeitlicher Aufwand ist der psychische Stress für mich sowie für meine Kundinnen und Kunden.

KOSMETIK MUSS ALS SYSTEMRELEVANT ANERKANNT WERDEN UND AUCH ALS GESUNDHEITSFÖRDERND ANGESEHEN WERDEN DAMIT ICH ENDLICH WIEDER GEREGELT ARBEITEN DARF!!!

Leider ist, so glaube ich, in der Politik nicht ausreichend bekannt was für Behandlungen in einem Kosmetikstudio verrichtet werden. Kosmetik bedeutet nämlich nicht einfach nur Make-Up, Schminke und farbige Nägel. Wir arbeiten an unreinen Hautbildern – ( z.B. Akne, Rosacea, Couperose) die Menschen psychisch belasten, die eine regelmäßige Behandlung benötigen um ein schönes Hautbild zu ergeben, regelmäßige Reinigung, regelmäßige Pflege – manch eine Behandlung ist dabei so schmerzhaft, dass sich Kunden selbst nicht behandeln können und auch nicht wollen, da sich das Hautbild gegebenenfalls auch verschlechtern kann – um nur eine wichtige Behandlung zu nennen.

Das allgemeine Bild, das Kosmetik nur als Chichi angesehen wird und rein der Verschönerung diene muss sich ändern.

Ich denke man sollte nur über Dinge Entscheidungen treffen, die man auch beurteilen kann. Somit lade ich Sie – werte Politiker – herzlich in mein Studio ein, damit Sie sich selbst ein Bild von meiner Arbeit machen können.

AB DEM 26.04.2021 DARF ICH NUR NOCH:

  • PEDIKÜRE OHNE LACK UND OHNE MASSAGE ANBIETEN und auch
  • NUR WENN SIE EINEN NEGATIVTEST VON DER APOTHEKE ODER ARZT VORLEGEN KÖNNEN!

Ich hoffe dieser Spuk ist bald zu Ende und dass auch die kleinen Vögel bald wieder fliegen können…
Bleiben Sie Gesund!
Ihre Claudia Zeidler

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.